Kleine Waldentdecker*innen

Kleine Waldentdecker*innen

Bildung - Abenteuer - Eltern/Kind-Bindung

 

Bei dieser vierteiligen Abenteuerreise erwarten dich (Mama, Papa oder eine andere Bezugsperson) und dein Kind (im Alter von 3-6 Jahren) vielfältige Abenteuer im Wald.


Ihr erlebt dabei eure Abenteuer an insgesamt vier Terminen mit einer jeweiligen Dauer von 1,5 bis 2 Stunden (weiter unten sind die einzelnen Daten der jeweiligen Starttermine angegeben). Der Durchführungsort ist ein Waldgebiet in Langen (zwischen Frankfurt am Main und Darmstadt) in der Nähe der S-Bahn Haltestelle Langen Flugsicherung und ist daher sehr gut mit dem Zug oder dem Auto erreichbar.

 

Dabei entdeckt ihr als Waldschatzsucher*innen gemeinsam die Schätze des Waldes, baut euer eigenes Waldsofa und geht mit einer Upcycling-Becherlupe sowie Schaufel auf die Suche nach Tieren im Waldboden. 


Zudem geht ihr als Walddetektive*innen auf Entdeckungsreise und findet heraus warum wir Menschen den Wald brauchen. Dabei geht ihr mit einem selbstgebauten Fernrohr auf Entdeckungsreise und erforscht Gegenstände sowie Lebensmittel (letzteres durch Blindverkostung) aus unserem Alltag mit Ursprung aus dem Wald.

 

Als Klimaforscher*innen erforscht ihr den Unterschied zwischen Wetter und Klima und reist spielerisch in verschiedene Klimazonen unserer Erde. Nachdem ihr herausgefunden habt woher unser Trinkwasser stammt, werden wir gemeinsam den Wald von Müll befreien und somit als Wasser- und Waldschützer*innen unser Trinkwasser und die Waldtiere schützen. 

 

Das Bildungsangebot wird ab einer Mindestteilnehmerzahl von drei Familien durchgeführt.

 

Termine

  • Starttermin 04.Mai um 15 Uhr:

jeweils Dienstags ab 15 Uhr am 04.Mai/11.Mai/18.Mai/25.Mai

 

Bitte beachte! Mit der Buchung eines unserer Naturabenteuer bestätigt ihr, das Dokument zur Teilnahmeinformation gelesen sowie verstanden zu haben und akzeptiert die Bestandteile unserer Haftungserklärung (beide Dokumente sind einsehbar in der Verlinkung in der Angebotsbeschreibung).

80,00 €

  • verfügbar

Bitte beachte! Die Buchung einer Teilnahme an diesem Bildungsangebot ist entweder für die Teilnahme einer Begleitperson (Mama, Papa oder eine andere Bezugsperson) mit einem oder alternativ mit zwei Kindern möglich! Bitte wähle bei deiner Anmeldung daher deine gewünschte Personenanzahl sowie deinen gewünschten Starttermin.

Mit der Buchung eines unserer Naturabenteuer bestätigt ihr, das Dokument zur Teilnahmeinformation gelesen sowie verstanden zu haben und akzeptiert die Bestandteile unserer Haftungserklärung. Beide Dokumente könnt ihr hier einsehen.

 

Bitte denkt an einen Snack und Trinkwasser für euch und euer Kind. Wir werden genügend Ruhepausen für die Kinder einlegen.

Welche Abenteuer erleben wir?

 

Wir treffen uns jeweils ungefähr 100 Meter vor dem Wald und werden uns von da gemeinsam in den Wald begeben. Während unseren insgesamt vier Terminen werden wir vielfältige Abenteuer erleben. Dabei handelt es sich beispielsweise um folgende Aktivitäten:

 

  • ihr entdeckt als Waldschatzsucher*innen den Wald und geht mit einer Upcycling-Becherlupe auf die Suche nach den Tieren im Wald (Krabbeltiersuche) 
  • für die Ruhepausen baut ihr euer eigenes Waldsofa
  • ihr erforscht spielerisch den Nutzen des Waldes für uns Menschen, die Tiere und unser Klima
  • ihr geht auf Entdeckungsreise mit einem selbstgebauten Fernrohr
  • ihr schult eure Sinne bei einer Blindverkostung von Waldlebensmitteln
  • ihr entdeckt den Unterschied von Wetter und Klima. Anschließend erforscht ihr warum es auf der Erde immer wärmer wird und warum es für den Wald schlecht ist, wenn es zu wenig regnet.
  • ihr erfahrt woher unser Trinkwasser kommt und wir sammeln Müll im Wald, um die Waldtiere und unser Trinkwasser zu schützen. 


Insgesamt finden unsere Abenteuer schwerpunktmäßig 500 Meter vom Waldrand entfernt statt. Dort werden wir bei unserem ersten Termin unsere Waldsofas bauen. Diese dienen als unser Orientierungspunkt für unsere weiteren Abenteuer. Unsere Aktivitäten finden dabei meist in der Nähe unseres Waldsofas statt. Die zu laufende Distanz ist daher auch bereits für 3-jährige gut zu bewältigen. 

Welche Leistungen erhaltet ihr?

 

Unsere Abenteuerreise erstreckt sich auf vier Termine mit einer jeweiligen Dauer von 1,5 bis 2 Stunden.  In dieser Zeit entdeckt ihr zusammen mit unserem Team von AbenteuerWelt den wunderbaren Lernort Wald. Dabei verwenden wir eine Reihen an Materialien für die Umsetzung der Entdeckungen. Dabei stellen wir Lebensmittel (stammen ursprünglich aus dem Wald) für eine Blindverkostung von Lebensmitteln und bringen eine Vielzahl an Alltagsgegenständen aus dem Wald mit. Sodass ihr außer Trinken, einem Snack und passender Kleidung an nichts weiter denken müsst.

Folgende Materialien dürft ihr zudem anschließend mit nach Hause nehmen: 

 

  • selbstgebasteltes Fernrohr
  • Stoffbeutel mit den gesammelten Naturmaterialien aus dem Wald

Wo findet das Bildungsangebot statt? 

 

Die Abenteuer finden in einem Waldstück in Langen (liegt zwischen Frankfurt am Main und Darmstadt) statt. Der Durchführungsort ist mit dem öffentlichen Nahverkehr (Bahn/Bus) gut zu erreichen. Zudem sind ausreichend Parkmöglichkeiten vorhanden. Der genaue Treffpunkt werden wir euch eine Woche vor dem Termin per E-Mail mitteilen.

Wichtige Hinweise

 

  • Aufsichtspflicht
    Die Aufsichtspflicht der Begleitperson (z.B. Eltern oder Großeltern) bleibt während der gesamten Zeit der jeweiligen Abenteuer unverändert bestehen und geht nicht auf den Veranstalter über.
  • Corona Regelung
    Bei unseren Naturabenteuern handelt es sich um außerschulische Bildungsangebote. Daher dürfen wir unsere Angebote, unter Einhaltung der gängigen Hygienevorschriften, aktuell weiterhin durchführen. Hierzu befinden wir uns in regelmäßigem Kontakt zum zuständigen Gesundheitsamt. Da unsere Abenteuer zudem ausschließlich im Freien stattfinden, ist die Einhaltung des Mindestabstandes sehr gut umsetzbar.
  • Hinweise bezüglich des Waldaufenthaltes
    Das Betreten der Wege und Waldfläche erfolgt auf eigene Gefahr! Wir weisen in diesem Zusammenhang ausdrücklich auf waldspezifische Gefahren hin, wie Umsturz von Bäumen, Herabfallen von Ästen, Abrutschen von Holzpolstern, Tiere als Krankheitsüberträger (z.B. Zecken) und giftige Pflanzen.